Ohne Musik wär´ alles nichts.

Wolfgang Amadeus Mozart

Annkatrin Isaacs wurde in ihrer Lieblingsstadt Hamburg geboren. Sie studierte Klavier bei Prof. Nerine Barrett in Detmold und Liedbegleitung bei Prof. Konrad Richter in Stuttgart. Weitere Anregungen erhielt sie in Meisterkursen bei Martin Helmchen und Wolfram Rieger.

Schon während ihres Studiums korrepetierte sie an der Jungen Oper „Cupid and Death“ (Locke) und „Moskau Tscherjomuschki“ (Schostakowitsch), sowie dann am Staatstheater Stuttgart „L´Orfeo“ (Monteverdi), und bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen.

Mehrere Jahre arbeitete sie am Internationalen Opernstudio Zürich. Dort studierte sie „La Pietra del Paragone“ (Rossini), „kinderzauberflöte“ (Mozart/Krempe) und „Der Konsul“ (Menotti) ein.

Bei weiteren Korrepetitionsprojekten spielte sie „Die Götterdämmerung“ (Wagner) im Konzerthaus Dortmund, „La Traviata“ (Verdi) im Hallenstadion Zürich, „Tosca“ (Puccini) mit dem Theater Heidelberg, „Cavalleria rusticana“ (Mascagni) in Vaduz, „OFFENBACH2“, Operetten-Kleinformat des Zürcher Kammerorchesters, "Reise nach Tripiti" (Künzli), einer Koproduktion von Theater Winterthur und Musikkollegium Winterthur mit dem Konzert Theater Bern u.a.

An Meisterkursen von Thomas Hampson, Gwyneth Jones, Julia Hamari, Francisco Araiza, Reri Grist, Gerd Türk, Barbara Schlick, Juan Pons und Thomas Quasthoff übernahm sie die Begleitung.

Sie arbeitet mit unterschiedlichen Dirigenten und Chören zusammen, unter anderem mit Ton Koopman, Lionel Bringuier, Giovanni Antonini und der Zürcher Sing-Akademie, Helmuth Rilling und der Gächinger Kantorei, Douglas Boyd und dem Musikkollegium Winterthur, mit Bernhard Hunziker und dem Bach Collegium Zürich, Joachim Krause und dem Gemischten Chor Zürich, Fritz Näf und dem Oratorienchor Winterthur.

Auch sangen schon die Sänger Vesselina Kasarova, Ian Bostridge, Yvonne Naef, Malin Hartelius, Waltraud Meier, Noemi Nadelmann und Caterina Valente, von ihr am Klavier begleitet.

Schon in ihrer Studienzeit hatte sie Lehrassistenzen in Korrepetition an den Hochschulen Detmold und Stuttgart inne. Danach folgten Gastlehraufträge an der Musikhochschule Trossingen und dem Konservatorium Winterthur.

Als Pianistin ist sie in mehreren Gesangs- und Kammermusikensembles, wie z.B. ensemble Safran, Gesangstheater fünftakt, Duo Clavicanto, Ein Abend mit John Thade, trio-opera anzutreffen.

Die musikalische Zusammenarbeit und Konzerttätigkeit mit unterschiedlichsten Sängern, Ensembles und Chören führten sie nach Deutschland, Österreich, Ungarn, Kroatien, Kuba und in die USA. Die bunte Palette der Schauplätze reichte dabei vom „Traumschiff“ MS Deutschland, über Schmidts Tivoli bis zum Petersdom in Rom.

Im Juli 2009 heiratete sie den amerikanischen Dirigenten und Oboisten James Isaacs. Gemeinsam leben sie glücklich in Winterthur.

  Isaacs © 2015   |   Impressum
Home